Kieferschmerzen/Myoarthropathien

Unter dem Begriff der Myoarthropathien des Kausystems versteht man eine durch entzündliche oder degenerative Veränderungen ausgelöste Störung der Kaumuskulatur und/oder des Kiefergelenkes.

Heute ist anerkannt, dass Störungen im Bereich des Kiefergelenkes multifaktorielle Ursachen haben. Meistens sind es verschiedene Faktoren, die ineinander greifen und auf die Strukturen des Kausystems einwirken.

Folgende Beschwerden könnten auf eine Störung des Kausystems hindeuten.

  • Schmerzen im Bereich des Kiefergelenkes, des Kiefers oder des Ohrs,
  • Kopfschmerzen, Schmerzen beim Reden, Kauen oder Lachen,
  • auffällige Bewegungsmuster, wie Asymmetrien oder Blockierungen des Kiefers,
  • Parafunktionen wie Zähneknirschen oder Pressen,
  • Knacken des Kiefergelenkes.
Die zentrale Frage einer therapeutischen Intervention stellt die Beurteilung und die Gewichtung der einzelnen Faktoren in der Entstehung der Beschwerden dar. Die Kenntnisse und Gewichtung dieser Einflüsse sind von entscheidender Bedeutung für die Behandlung dieser Erkrankung.